Bücher

Eselsohr & SilberlockeEselsohr und Silberlocke

Lesezeichen sind Lebenszeichen.
Rose Packebusch

Die bebilderte Anthologie »Eselsohr und Silberlocke«
stellt die Welt der Lesezeichen vor.

Die Idee zu diesem Buch ergab sich aus der Sammelleidenschaft
von Rose Packebusch. Seit 1993 trägt sie Lesezeichen und
Fundstücke aus Büchern zusammen, mittlerweile über 9000 an
der Zahl, die sie thematisch ordnet und in collagenhaften
Tableaus kreativ präsentiert.

Aus dieser bibliophilen Neigung ergab sich dieser Sammelband,
der in lyrischer, aphoristischer und essayistischer Form einen
scheinbar nebensächlichen Gegenstand zu würdigen weiß.
Es handelt sich um Texte, die einerseits den persönlichen Umgang
mit Lesezeichen beschreiben, andererseits um sprachliche
Kunstgebilde. Die meisten Beiträge wurden eigens für diesen
Band geschrieben.

Herzlich danke ich allen Beteiligten für einen Anfang,
der hier mit offenem Ende von ihnen gemacht wurde:

Eselsohr und Silberlocke

Das Lesebuch zum Lesezeichen:

Herausgegeben und mit Zeichnungen von Rose Packebusch

Nachwort zur Geschichte des Lesezeichens: E. Günther Rehse

16 x 23 cm, 96 Seiten, Klappenbrosch.
Im Umschlag steckt ein Lesezeichen.

Abb. von 10 Zeichnungen und ausgewählten Sammlungsstücken
19,00 Euro

Sonderausgabe mit einem gezeichneten Lesezeichen von Rose Packebusch
29,00 Euro

ISBN 3-932005-32-5

Buchrezensionen:

Fundstücke aus Büchern

Wer in dieser Weise der Spur der Dinge nachgeht und sie aufliest, der sammelt den Alltag der
Gedanken und die Gefühle der Geschichte zu einer künstlerischen Betrachtung ein.

(Joachim Rönneper)

Heute beginnt die Sommerzeit. Auch ein Lese-Zeichen.
(Michael Schindhelm)

Die Inhaberin einer Leihbibliothek fand im Laufe von 3 Monaten in zurückgebrachten Bänden
vergessene Lesezeichen: 1 Speckschwarte, 1 Rasierklinge, 1 Wundpflasterstreifen, 11 Spielkarten,
2 entwickelte Filme, 23 Briefe, 5 Photos, 1 größeren Geldschein, 6 Zahlungsbefehle - und eine
Scheidungsurkunde, diese letztere in einem Liebesroman mit happy end.

(Karl Rauch)